Stricken für die Gute Sache


"Jetzt bin ich in Pension und hab mir überlegt, wie ich die Freizeit mit meiner Leidenschaft sinnvoll verbinden kann. Da kam mir die Idee: Stricken für die gute Sache." sagt Frau Ricky. Dank eines guten Bekannten, der ehrenamtlich beim Samariterbund tätig ist, stieß si (mehr lesen..)
zum Artikel

Ohne Perspektive und arm


Marion Bayer, Leiterin der Winterquartiere des Samariterbundes Wien, kennt die Probleme vieler Bewohner: „Einige von ihnen verbringen die ganze kalte Jahreszeit bis Ende April, wenn das Quartier wieder schließt, bei uns.“ Das Notquartier hat täglich von 17 Uhr abends bis 8 Uhr (mehr lesen..)
zum Artikel

„Ich wünsche mir ein normales Leben“


Der Samariterbund betreibt in Wien drei Notschlafquartiere für obdachlose Menschen. Diese bieten in der kalten Jahreszeit neben sicheren Schlafplätzen und sauberen Duschen auch menschliche Wärme. Norbert schläft in der Notschlafstelle in der Gudrunstraße. 80 Schlafplät (mehr lesen..)
zum Artikel

Seite 2/3

zurück weiter